Oftmals vom Fahrer sträflich vernachlässigt werden die Reifen sowohl des Zugfahrzeugs als auch des Anhängers. Sehr wichtig ist ihr Alter. Es ist absolut kein Geheimnis: Das Herstellungsdatum ist in den Reifen eingeprägt. So bedeutet die DOT Nummer 2504, dass der Reifen in der 25.Woche 2004 hergestellt wurde. Reifen aus den 90er Jahren sind dreistellig und haben einen Pfeil.Das Alter der Reifen sollte 6 Jahre nicht überschreiten - auch wenn das Profil nur wenig abgenutzt erscheint.

Der ADAC empfiehlt, den Reifendruck um 0,2 bar zu erhöhen.
Achten Sie bitte auf die Belastbarkeit des Reifens. Der Wert ist ebenfalls auf dem Reifen vermerkt. Um sicher fahren zu können, empfiehlt es sich, Reifen einer höheren Lastenklasse zu wählen.

Nicht vergessen:

  • einen Satz Ersatzbirnen
  • ein Warndreieck
  • Verbandskasten, dessen Überprüfung nicht älter ist als zwei Jahre ist
  • ein richtig aufgepumpter Ersatzreifen
  • vibrationsfreie Rückspiegel
  • ein Wagenheber, der mindestens 50% mehr Lasten tragen kann als der PKW, bzw. der Anhänger wiegt.

Der Camping–Club Münster e.V. im ADAC
wünscht allen Verkehrsteilnehmern eine gute und pannenfreie Fahrt!